LOTSCH
VERLAG
seit 1992

buch blaettert

Knochen

 

Titel Knochen150

 

Knochen aus Restbeständen
von
Nicolai Sarafov

 

ISBN 9783930968299
(ISBN alt: 3930968290)
Format 13,5 x 22 cm; Hardcover; Schutzumschlag; 108 Seiten; 325 g
14,- Euro

 

Bagonalistische Kurzgeschichten und Zeichnungen

 

Nachträglich zu wünschen ist ein echtes Vorwort an dieser Stelle. Voraussichtlich wäre das aber die falsche Wahl, um über den Autor mehr zu erfahren, als nach Lektüre dieses Buches noch übrig bliebe. Wie schon vermutet, ist der Autor bisher nur zu einem Viertel amtlich registriert - halb so schlimm gegenüber dem wünschenswerten Zuwachs um eine ganze Null pro Registermonat.
Weshalb der Autor seinen Studenten zu raten pflegt, sich einen guten Namen zu machen, denn vom eigenen allein kann niemand leben. Er selbst arbeitet nach dem Prinzip: Wer keine Termine hat, ist immer pünktlich; was leider nicht hilft, welche zu vermeiden.
Jährlich steckt er sich ein paar tausend Pfeifen ins Gesicht, horcht auf, wenn Jazz erklingt und zieht zusammen mit seiner Frau Angela allmählich zwei kleine Männer in die Größe: Philip und Henri, schon zehn und neun. Bis zu ihrer Volljährigkeit bleibt dem Autor noch genügend Zeit sechsundsechzig zu werden. Das wär’s: 153 Vorworte.

Der Bagonalismus hält grundsätzlich nichts Sinnvolles für unmöglich. Dem Bagonalismus wird nachgesagt, dass er sich zur Wirklichkeit verhalte wie der Vogel zur Perspektive; der Bagosoph scheint beides zu haben.

 

Prof. Nicolai Sarafov, Jahrgang 1944, leitet die Klasse für Gestaltung an der Hochschule in Würzburg, ist Begründer des Instituts für Bagonalistik und dessen Chairman. Er lebt in München.

 

Bestellen

 

home1